Die Kongo-Briefe

Neuer Lesestoff! Die “Kongo-Briefe” sind ein Bericht über einen halsbrecherischen Trip durch das afrikanische Hinterland, verfasst von einem unserer Mitglieder. Vierfarbig bebildert und frei verfügbar unter www.kongobriefe.de. Zum Lesen zu faul? Am Mittwoch, den 24. Juli um 19 Uhr gibt es im Geokeller auch einen Vortrag zum Thema. Bis bald!

“Zusammen mit meinem Reisepartner Lucien bin ich knapp zwei Monate durch das afrikanische Hinterland gestolpert, von Kinshasa bis in den Niederkongo, von Bandundu bis zum Schwarzwasser-See. Wir sind durch Schlamm gewatet. Wir haben Krokodilsfleisch gegessen, Beamte bestochen und die Savanne in Brand gesetzt. Wir haben vermählungswütigen Müttern und sturz-betrunkenen Polizisten die Stirn geboten, sind dafür aber vor einem Knödelrezept kapituliert. Und irgendwie haben wir es wieder lebend nach Deutschland geschafft. Davon will ich euch berichten.”